Cheesecake Rezept – Leckere Kuchen ohne zu backen

Cheesecake Rezept - Leckere Kuchen ohne zu backen

Anzeige
Anzeige

Cheesecake Rezept – Leckere Kuchen ohne zu backen

Vorbereitungszeit:

Kochzeit:

Zutaten für 5 – 6  Portionen

Entspricht ca. 5 – 6 Dessertringe oder eine runde Backform (auch Springform), ca. 18 – 20 cm Durchmesser


Für den Boden:

  • 150 – 200 g Butterkekse oder Löffelbiskuit (je nach Bedarf, wie dick Sie den Cheesecake-Boden haben möchten)
  • 3 – 5 EL Butter, geschmolzen (oder mehr nach Bedarf)
  • 2 – 4 EL Milch oder Sahne (es geht auch ohne, man kann auch die Butterkekse oder Löffelbiskuit nur mit geschmolzener Butter mischen)

Für den Cheesecake:

  • 400 ml Milch, 1,5% oder 3,5% Fett
  • 2 stk. Eier , davon nur das Eigelb ohne Eiweiß
  • 15 g Speisestärke
  • 50 g Butter, klein in Stücke geschnitten
  • 60 – 70 g Zucker oder mehr nach Bedarf (mir persönlich schmeckt der Cheesecake mit 60 g Zucker angenehm süß)
  • 8 g oder eine Tüte Vanillezucker
  • 5 g oder 1 TL frische Zitronenschale, fein gerieben (nur das aüßere Gelbe der Zitronenschale, nicht das weiße weiter innen, sonst wird es bitter schmeckt)
  • 10 g Gelatine, gemahlen weiß
  • 60 ml kaltes Wasser für die Gelatine zum Quellen
  • 200 g Frischkäse selber machen oder Frischkäse Doppelrahmstufe, natur (zu empfehlen ist die Marke von Philadelphia)

Zubehör: 

  • Sehr feines Küchensieb zum Filtern, damit der Cheesecake geschmeidig und fein wird
  • 5 – 6 Dessertsringe oder eine runde Backform (auch Springform) ca. 18 – 20 cm Durchmesser (zu empfehlen ist die runde Backform mit losem Boden)

Zubereitung von Cheesecake Rezept – Leckere Kuchen ohne zu backen


Für den Boden:

  1. Zuerst die Butter klein in Stücke schneiden, in einen kleinen Topf auf den Herd bringen und bei schwacher Hitze schmelzen lassen.
  2. Die Butterkekse oder Löffelbiskuit in einen Gefrierbeutel geben, mit einer Teigrolle fein stoßen bzw. zerbröseln. 
  3. Die 5 – 6 Dessertringe oder eine runde Backform mit etwas Öl oder Butter bestreichen. (Backform eventuell vorher mit Backpapier auslegen)
  4. Die zerbröselten Butterkekse oder Löffelbiskuit mit der geschmolzenen Butter und etwas Milch gut zusammen mischen.
  5. Dann die gemischten Zutaten in die einzelnen Dessertringe oder die runde Backform geben (je nach Bedarf, wie dick Sie den Cheesecake-Boden haben möchten), gleichmäßig verteilen, zu einem glatten Boden gut festdrücken und ca. 20 Minuten kalt stellen.

Für den Chessecake:

  1. Die Gelatine (gemahlen, weiß) in kaltem Wasser ca. 10 Minuten quellen lassen.
  2. Nun 400 ml Milch, 2 stk Eigelb, 15 g Speisestärke, 50 g klein geschnittene Butter, 60 – 70 g Zucker (oder mehr nach Bedarf), 8 g Vanillezucker und 5 g frische, geriebene Zitronenschale zusammen in einen Topf geben, auf den Herd bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
  3. Alles aufkochen lassen und ständig rühren (damit nichts anbrennt), bis die Masse dick bzw. fest ist. (so ähnlich wie Pudding)
  4. Wenn es fertig ist, den Herd ausschalten und den Topf sofort von der Kochplatte nehmen.
  5. Dann die gequollene Gelatine in die heiße Masse (nachdem der Topf von der Kochplatte genommen wurde) unter rühren und danach den Frischkäse (200 g) zusammen mit allen Zutaten dazugeben.
  6. Die ganze Masse mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät gut zusammen rühren, bis die Masse glatt bzw. geschmeidig ist.
  7. Nun die glatt gerührte Masse durch ein feines Küchensieb 1 bis 2 Mal sieben (das mehrfache Sieben macht den Chessecake zarter und geschmeidiger).
  8. Zum Schluss die gesiebte Masse in die einzelnen Dessertringe oder in die runde Backform bzw. auf den Butterkekse-Boden vorsichtig füllen und für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  9. Danach den Cheesecake aus der Form vorsichtig lösen bzw. entfernen und zum Servieren schneiden.
  10. Lassen Sie es sich schmecken z.B. mit frischen Früchten wie Erdbeeren oder Himbeeren.

Tipps für Cheesecake Rezept – Leckere Kuchen ohne zu backen


  • Für dieses Cheesecake Rezept verwende ich am liebsten den selbst gemachten Frischkäse. Es ist zwar ein bisschen mehr Arbeit, aber der Aufwand wird sich auf jeden Fall lohnen.
  • Außerdem kann man auch dieses Cheesecake Rezept als Grundrezept für anderen Cheesecake bzw. Käsekuchen verwenden z.B. Strawberry Cheesecake (Erdbeer-Käsekuchen) oder mit verschiedenem Guss nach persönlichem Geschmack wie Himbeeren, Orangen und vielem mehr.
  • Wer gerne den Cheesecake mehr nach Zitronen-Geschmack haben möchte, kann auch natürlich den frisch gepressten Zitronensaft ein Paar Esslöffel einfach mit der gequollenen Gelatine und dem Frischkäse (nachdem der Topf von der Kochplatte genommen wurde) dazugeben und weiter wie in der oben beschriebenen Zubereitung folgen.

Kommentare