Rezept für Pancakes mit Kokos nach thailändischer Art

Rezept für Pancakes mit Kokos nach thailändischer Art

Anzeige
Anzeige

Rezept für Pancakes mit Kokos nach thailändischer Art

Vorbereitungszeit:

Kochzeit:

Zutaten für 7 – 8 Stücke Pancakes


  • 45 g Palmzucker oder brauner Zucker (ansonsten weißer Zucker), oder je nach Bedarf
  • 50 ml Wasser, heiß
  • 75 g Kokosraspel
  • 50 ml Kokosnussmilch (zu empfehlen ist die Marke AROY-D aus Thailand)
  • 1 stk. Ei (Größe L), das ganze Ei
  • 50 g Klebreismehl (siehe Zutaten-Kategorie)
  • 25 g Reismehl (siehe Zutaten-Kategorie)
  • Etwas Öl zum Braten bzw. Bepinseln

Sonstiges:

  • 3 – 4  Dessertringe für die Pancake-Form (es geht relative besser und einfacher beim Braten), insgesamt 2 Mal braten
  • ein Messer zum Lösen bzw. Schneiden von dem Rand des Pancakes

Zubereitung von Rezept für Pancakes mit Kokos nach thailändischer Art


  1. Den Palmzucker oder braunen Zucker (45 g), das heiße Wasser (50 ml) zusammen in einer große Schüssel (hitzebeständig) schmelzen lassen, ständig mit einem Löffel umrühren, bis der Zucker mit Wasser komplett aufgelöst wurde.
  2. Die Kokosraspel (75 g) in die noch warm geschmolzenen Zutaten (Palmzucker oder brauner Zucker und das heiße Wasser) geben, mit einem Löffel gut zusammen vermischen, bis die Kokosraspel etwas weich geworden sind.
  3. Die Kokosnussmilch in die große Schüssel dazugeben, gut zusammen umrühren.
  4. Das Ei sauber waschen, in eine kleine Schüssel schlagen, verquirlen und danach in die große Schüssel dazugeben, gleichzeitig vermischen.
  5. Zum Schluss das Klebreismehl (50 g), das Reismehl (25 g) zusammen in einer kleinen Schüssel mischen und 1 mal mit einem Küchensieb durch sieben. Danach die Mehlmischung nach und nach in die große Schüssel zusammen mit anderen Zutaten dazugeben (am besten durch ein Küchensieb in die große Schüssel sieben lassen), gleichzeitig umrühren, bis alle Mehlmischung mit den ganzen Zutaten gut durch vermischt wurde und der Pancake-Teig etwas eine feste und dicke Konsistenz hat.
  6. Nun etwas Öl auf eine flache Pfanne geben bzw. bepinseln, ca. 4 Dessertringe in der Pfanne verteilen, die Pfanne auf dem Herd bei leichter  bis mittlerer Stufe erhitzen lassen.
  7. Sobald das Öl etwas heiß ist, den fertigen Pancake-Teig jeweils ca. 40 g pro Dessertring(oder je nach Bedarf) auf die Pfanne geben, flach und gleichmäßig verteilen.
  8. Den Pancake-Teig kurz braten lassen, bis er eine leicht feste Konsistenz hat, dann den Pancake-Rand von dem jeweiligen Dessertring mit einem Messer lösen bzw. schneiden. Den Pancake weiter braten lassen, bis die Unterseite leicht gold braun und knusprig ist, dann den Pancake mit Hilfe eines Pfannenwenders wenden.(wenn es  nötigt ist, eventuell noch etwas Öl in die Pfanne  geben bzw. bepinseln)
  9. Den Pancake weiter braten lassen, bis die beiden Seiten des Pancakes gold braun und knusprig sind.
  10. Wenn es fertig ist, den Herd ausschalten und dann die Pancakes zum Servieren bereit stellen.
  11. Lassen Sie es sich schmecken am besten warm entweder einfach pur oder mit z.B. Puderzucker, Marmeladen, Nuss Nougat Creme und eventuell mit Schalgsahne oder Kokosnussmilch(obendrauf gießen).

Tipps für Rezept für Pancakes mit Kokos nach thailändischer Art


  • Dieser Pancake mit Kokos wird bei uns in Thailand “ Kanom Ba Bin “ genannt. Es gehört zu den ursprünglichen und traditionellen Nachspeisen bzw. Süßspeisen in Thailand überhaupt. Aber leider wird es heutzutage nicht zu viel auf dem Markt verkauft.
  • Wenn Sie etwas Zeit haben, probieren Sie es einfach aus, denn dieser Pancake ist relative einfach und schnell zubereitet, außerdem werden zu den wenigen Zutaten, die man braucht, keine zusätzlichen Backtriebmittel benötigt.
  • Es schmeckt noch besser, wenn man den Pancake mit frischem Kokosnussfleisch (klein in Streifen raspeln) zubereitet. (normalerweise werden diese Pancakes in Thailand mit frischem Kokosnussfleisch zubereitet, nur hier habe ich etwas einfacher mit den Zutaten angepasst, weil das Kokosnussfleisch nicht immer (selten) in Deutschland zum Verkaufen verfügbar ist)
  • Falls Sie die Pancakes mit frischem Kokosnussfleisch zubereiten, dann einfach die Kokosraspel und das heiße Wasser weg lassen. Das heiße Wasser (50 ml ) durch die Kokosnussmilch ersetzen(nomalerweise 50 ml + noch 50 ml ergibt sich insgesamt 100 ml Kokosnussmilch) und mit der Kokosnussfleisch-Menge (entsprechend die Zuckermenge) etwas anpassen, sodass der Pancake-Teig am Ende die gleiche Konsistenz wie in der Zubereitung hat.
  • Zu empfehlen sind auch folgende Kokosnuss-Rezepte z.B. Delikate Röllchen mit Füllung (nach thailändischer Art) und Nussschnitten usw.

Kommentare